Bild Geschäftsbereich Verkehrstechnik

Verkehrstechnik

Das fachliche Spektrum in der Verkehrstechnik umfasst verkehrstechnische Gutachten zur Bemessung und Leistungsfähigkeit von Straßenverkehrsanlagen, die Steuerungsplanung für Lichtsignalanlagen oder die Konzeption, Ausschreibung und Bauüberwachung von Lichtsignalanlagen, LSA-Steuerungszentralen, Parkleitsystemen, Verkehrsbeeinflussungsanlagen auf Autobahnen und die Betriebsleittechnik für den ÖPNV.

Referenzen

Verkehrstechnische Gutachten

Verkehrstechnische Untersuchung zum Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur

Stadt Augsburg

Im November 2012 beschloss der Stadtrat der Stadt Augsburg die Förderung des Radverkehrs und die Beseitigung von Lücken auf Rad-Hauptachsen. Ein Beispiel dafür ist der Obere und Mittlere Graben, wo der Straßenquerschnitt zugunsten des Radverkehrs verändert wird.

weiterlesen

Verkehrsuntersuchung Audi-Südring in Ingolstadt

Tiefbauamt Ingolstadt

gevas humberg & partner führte eine Verkehrsuntersuchung im Umfeld des AUDI AG Werksgeländes in Ingolstadt durch. Ziel war die Prüfung einer neuen Verbindungsstraße südlich des Werks, um die Erschließung der südlichen Bereiche zu verbessern und das Straßennetz zu entlasten.

weiterlesen

Verkehrsuntersuchung Nordumgehung Gaimersheim

Tiefbauamt Ingolstadt

gevas humberg & partner führte eine Verkehrsuntersuchung im Bereich der Anbindung der EI18 und der geplanten Nordumgehung Gaimersheim (NUG) an die Ostumgehung Etting (OUE) durch.

weiterlesen

Verkehrsuntersuchung Schneller Weg in Ingolstadt

Tiefbauamt Ingolstadt

gevas humberg & partner führte eine Verkehrsuntersuchung für den Ausbau des Schneller Weg in Ingolstadt durch. Verschiedene Ausbauvarianten, darunter eine Brücke, wurden geprüft.

weiterlesen

Lichtsignalanlagen

Umweltorientiertes Verkehrsmanagement Erfurt (UVE)

Landeshauptstadt Erfurt, Tiefbau- und Verkehrsamt

gevas humberg & partner hat bei der Umsetzung des Umweltorientierten Verkehrsmanagements die Detailplanung der Lichtsignalsteuerung und -anlagen durchgeführt.

weiterlesen

Umbau des Kupferecks in Landshut

Staatliches Bauamt Landshut

Durch den Umbau und die Anpassung der Verkehrstechnik des "Kupferecks" sollen Verkehrsfluss, Schulwegsicherheit, Barrierefreiheit und die Situation für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden.

weiterlesen

Bahnübergangs- und Straßen-Sicherungsanlagen (BÜSTRA)

Stadt Markdorf, Scheidt & Bachmann, StBA Rosenheim, Gemeinde Hausham

Neben den klassischen Lichtsignalanlagen gehört auch die Planung von Straßenverkehrsanlagen (SVA) als Teil einer Bahnübergangs- und Straßensicherungsanlage (BÜSTRA) zu unserem Leistungsspektrum.

weiterlesen

Netzsteuerung Green City Masterplan Augsburg

Stadt Augsburg, Tiefbauamt

Im Rahmen des Masterplans nachhaltige Mobilität in Augsburg wurde ein dynamisches Verkehrsleitsystem an Haupteinfallstraßen geplant und umgesetzt.

weiterlesen

Beschleunigung der Buslinien 160, 164 und 165

Landeshauptstadt München

Im Rahmen des ÖPNV-Beschleunigungsprogramms der Stadt München wurden 11 Lichtsignalanlagen entlang der Buslinien 160, 164 und 165 im Münchner Westen mit ÖPNV-Priorisierung ausgestattet.

weiterlesen

Feuerwehrschaltung Augsburg

Tiefbauamt Augsburg

Die Stadt Augsburg beauftragte gevas humberg & partner mit der Planung und Umsetzung der Vorrangschaltung von Rettungsfahrzeugen.

weiterlesen

Lastabhängige Programmauswahl im Stadtgebiet München

Landeshauptstadt München

gevas humberg & partner erhielt den Auftrag zur dynamischen LSA-Programmwahl in München. Die Planung basierte auf Verkehrssituationserkennung und -bewertung und ersetzte die Wochenautomatik auf wichtigen Strecken.

weiterlesen

Qualitätssicherung ÖV-Beschleunigung

Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH (INVG)

gevas humberg & partner übernimmt seit vielen Jahren die Qualitätssicherung der ÖPNV-Beschleunigung in Ingolstadt. Die Qualitätssicherung erfolgt netzweit mit kontinuierlicher Analyse und Maßnahmenkonzeption.

weiterlesen

Neubau der Straßenbahnlinie 2

SWU Verkehr GmbH

gevas humberg & partner unterstützte die Stadtwerke Ulm beim Neubau der Straßenbahnlinie 2. Eine Planung für alle 28 Lichtsignalanlagen (LSA) wurde erstellt, inklusive Signalisierung, Maststandorte und Spurlängen. Während der Bauphasen wurden LSA-Steuerungen für das geänderte Busliniennetz überplant.

weiterlesen

ÖPNV-Beschleunigung Stuttgart-Weilimdorf

Landeshauptstadt Stuttgart

Im Rahmen von Steuergeräteerneuerungen in Stuttgart übernahm gevas humberg & partner die Neu- und Überplanung von 7 Lichtsignalanlagen mit ÖV-Beschleunigungsmaßnahmen im Stadtteil Weilimdorf.

weiterlesen

Optimierungsprogramm ÖPNV-Beschleunigung C-Welle

Stadtwerke Augsburg

Im "Masterplan nachhaltige und emissionsfreie Mobilität Augsburg" wurden mehrere Leitprojekte umgesetzt, darunter die Lichtsignalanlagen-Priorisierung für den ÖPNV. Insgesamt wurden 32 Lichtsignalanlagen optimiert.

weiterlesen

Busbeschleunigungsprogramm Frankfurt am Main

TRAFFIQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft der Stadt Frankfurt am Main mbH

Die Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main beauftragte gevas humberg & partner mit einer Qualitätssicherung für die beschleunigte Buslinie 34. Einzelmaßnahmen wurden erarbeitet und zu einer Effizienzvariante zusammengefasst.

weiterlesen

Umleitungsprogramme am Berliner Ring in Ulm

Stadt Ulm

Im Sommer 2022 wurde die Wallstraßenbrücke auf der Bundesstraße 10 saniert, was zu einer Sperrung des zwei-streifigen Richtungsverkehrs von Norden nach Süden führte. gevas humberg & partner passte die Lichtsignalanlagen auf der Umleitungsstrecke Berliner Ring an die zusätzlichen Verkehrsbelastungen an.

weiterlesen

Verkehrstechnische Planungen Heilbronn / Neckarsulm

Landratsamt Heilbronn

Im Rahmen des Zukunftskonzepts für nachhaltige Mobilität im Wirtschaftsraum Heilbronn-Neckarsulm wurde eine Neuplanung der verkehrstechnischen Steuerungen an 3 Lichtsignalanlagen mit Verkehrsflusssimulation entlang der L1100 durchgeführt.

weiterlesen

Verkehrsuntersuchung westliche Ringstraße Ingolstadt

Stadt Ingolstadt, Amt für Verkehrsmanagement und Geoinformation

gevas humberg & partner erhielt den Auftrag zur Verkehrsuntersuchung der Westlichen Ringstraße in Ingolstadt. Ziel war die Optimierung der Verkehrsqualität und die Reduzierung von Schleichverkehren durch das Wohnquartier.

weiterlesen

Beratung bei der Aufrüstung des Verkehrsrechners Passau

Stadtwerke Passau

gevas humberg & partner wurde beauftragt, das Angebot eines Systemherstellers zur Modernisierung des Verkehrsrechners der Stadt Passau zu prüfen.

weiterlesen

Verkehrsleit- und Informationssysteme für den Individualverkehr

Parkabfertigungsanlage Messe München

Messe München GmbH

gevas humberg & partner hat die Messe München bei der Erstellung eines Parkabfertigungskonzepts unterstützt und bei der Erneuerung der Parkabfertigungsanlagen im Parkhaus begleitet.

weiterlesen

Engstellenanalyse und Maßnahmenkonzeption A66 / A648

Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement jetzt Autobahn GmbH des Bundes

Eine verkehrstechnische Untersuchung wurde durchgeführt, um Engstellen auf den Autobahnen A66 und A648 zwischen den Anschlussstellen Frankfurt-Miquelallee und Kelkheim zu identifizieren und zu bewerten.

weiterlesen

Erweiterung Netzbeeinflussungsanlage Rhein-Neckar

Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz jetzt Autobahn GmbH des Bundes

Im Ballungsraum Rhein-Neckar wurde ein RE-Entwurf für eine Netzbeeinflussungsanlage (NBA) erstellt, um infrastrukturbedingte Überlastungen auf den Autobahnen A5, A6, A61 und der Bundesstraße B9 zu entschärfen.

weiterlesen

Re-Entwurf Erneuerung des Streckenbeeinflussungsanlage mit Seitenstreifenfreigabe A3

Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement jetzt Autobahn GmbH des Bundes

Für den Streckenabschnitt der A3 zwischen der AS Frankfurt-Süd und dem AD Seligenstädter Dreieck in beiden Fahrtrichtungen war eine Erneuerung der Streckenbeeinflussungsanlage (SBA) und der temporären Seitenstreifenfreigabe (TSF) erforderlich.

weiterlesen

Verkehrsuntersuchung 2. Rheinbrücke in Karlsruhe

Regierungspräsidium Karlsruhe

Für den Bau einer 2. Rheinquerung wurden verschiedene Varianten untersucht und simuliert, um deren Auswirkungen auf die Verkehrsqualität auf der B10 und im nachgelagerten Straßennetz zu bewerten.

weiterlesen

Dynamisches Parkleitsystem Straubing

Stadt Straubing

Das bestehende halbdynamische Parkleitsystem (frei/besetzt) war bereits seit mehreren Jahren nicht mehr funktionsfähig und sollte daher inhaltlich und technisch auf den neuesten Stand gebracht und erneuert werden.

weiterlesen

Parkabfertigungsanlage Messe München

Messe München GmbH

gevas humberg & partner beriet die Messe München GmbH bei der Erstellung eines Parkabfertigungskonzepts für ein Parkhaus und ein Freigelände mit insgesamt bis zu 19.000 Stellplätzen. Es wurden Ausschreibungsunterlagen erstellt und die Errichtung von Kennzeichenerfassungssystemen und Kassenautomaten begleitet.

weiterlesen

Dynamisches Park- und Verkehrsleitsystem Messe München

Messe München GmbH

Das Park- und Verkehrsleitsystem (PVLS) der Messe München, das seit 1998 in Betrieb war, sollte erneuert werden, da es zunehmend störanfällig wurde. gevas humberg & partner wurde beauftragt, das Konzept für die Erneuerung des PVLS und der Parkleitzentrale zu erstellen und den Beschaffungsprozess zu begleiten.

weiterlesen

Planung, Begleitung der Vergabe und Umsetzung des dynamischen Parkleitsystems in Mannheim

Stadt Mannheim

gevas humberg & partner plant die Erneueurng des dynamisches Parkleitsystems der Stadt Mannheim. Es wurden 32 Parkhäuser und Parkplätze in der Innenstadt mit dynamischer Restplatzanzeige integriert. Das System umfasste 82 Anzeigestandorte mit dynamischen Restplatzanzeigen und 6 statische Übersichtstafeln.

weiterlesen

Flughafen München wegweisende Beschilderung und Parkleitsystem

Flughafen München GmbH

gevas humberg & partner überarbeitete das Wegweisungs- und Parkleitsystem (WW und PLS) am Flughafen München im Rahmen der Entwicklung des Flughafenareals Airsite West und der Erweiterung der verkehrlichen Infrastruktur.

weiterlesen

Betriebsleit- und Informationssysteme für den ÖPNV

Bordrechnerbeschaffung der Rodinger Verkehrsbetriebe GmbH

Rodinger Verkehrsbetriebe GmbH

gevas humberg & partner unterstützte die Rodinger Verkehrsbetriebe bei der Beschaffungsplanung von Bordrechner- und Fahrscheindruckersystemen sowie Fahrgastinformationssystemen für ihre 30 Fahrzeuge. Die Umsetzung der Vorgaben des RVV und VLC zur Tarifübernahme und Datenerfassung wurde berücksichtigt.

weiterlesen

Bordrechner und rechnergestütztes Betriebsinformationssystem

Stadtwerke Landshut

gevas humberg & partner unterstützte die Stadt Landshut beim Ausfbau des Dynamischen Fahrgastinformationssystems (DFIS) an den Haltestellen Altstadt und Hauptbahnhof.

weiterlesen

ITCS Oberfranken für Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof

Stadtwerke Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof

gevas humberg & partner war in allen HOAI-Leistungsphasen am Projekt "ITCS Oberfranken" beteiligt, das ein städteübergreifendes und mandantenfähiges Intermodal Transport Control System umfasste.

weiterlesen